Rückblick Jubiläum 60+1 Jahre Narrengesellschaft Billafingen

Zum großen Jubiläumswochenende hatte die Narrengesellschaft am Samstag und Sonntag zum Umzug eingeladen. Bei nicht allzu kalten Temperaturen übernahmen die Zimmermannsgilden aus Seelfingen und Winterspüren am Samstag für uns das Narrenbaumstellen. Gemeinsam brachten sie erfolgreich die 27m Holz in die Senkrechte. Viele Zuschauer hatten sich schon am Dorfplatz versammelt, um bei einer Bratwurst dem Spektakel zu zusehen. Nach und nach füllte sich das Dorf nun mit den Umzugsteilnehmern der über 19 Vereine oder Gruppen aus der Umgebung. In insgesamt sieben (Besen-)Wirtschaften konnte man sich noch aufwärmen bis um 17:01Uhr dann der große Umzug startete. Mit viel Konfetti, Karbatschen, großartigen Masken, Häsern und vor allem mit viel Musik zogen die Narren durchs Dorf. Am Adler begrüßten der Präsident Martin Bartsch und seine Vorgänger die Gäste aus den umliegenden Dörfern. Nach dem Umzug galten die Bars nun endgültig als eröffnet und im ganzen Dorf wurde bis in die frühen Morgenstunden kräftig gefeiert. In der Gerbe brachten die Guggenmusiken die Halle zum Beben und der DJ sorgte für die richtige Tanzmusik. 

Am Sonntag stand dann der HoTaBO auf dem Programm. Mit viel Witz wurde am Zunftmeisterempfang geklärt wie das Billafinger Einhorn nun entstand. Im windigen Schneetreiben startete dann der Umzug. Das Wetter sorgte zwar stellenweise für nasse Füße, konnte jedoch keinesfalls die Stimmung trüben. Ob bei Kaffe und Kuchen in der Gerbe, oder an der Bar in den Besenwirtschaften, alle konnten noch gemütlich den närrischen Sonntag genießen. Wir schauen zurück auf ein sehr schönes Festwochende, mit tollen Erinnerungen zurück und danken unseren Gästen, den Narrenzünften, den Zuschauern, den Besenwirtschaften und den fleißigen Helfern, die alle zum Erfolg beigetragen haben.
Die Vorstandschaft 

 Bericht der Ortsverwaltung Billafingen - Narrenverein feiert sein Jubiläum 60+1 mit HOTABO

Ein Narrentreiben erster Klasse veranstaltete unser Narrenverein am vergangenen Wochenende für uns. Gleich zwei Tage wurden für diese gelungene Narrensause anberaumt. Es wurde am vergangenen Wochenende von der Vorstandschaft, den vielen Helfern, den beteiligten Vereinen und Gruppen ein sportliches und anspruchvolles Programm absolviert. Am Samstagmittag galt es das 61 jährige Jubiläum, mit fast tausend Hästrägern, zu feiern. Nach dem Zunftmeisterempfang ging es nahtlos zum Narrenbaumstellen über, was von unseren Gästen aus Winterspühren exzellent gemeistert wurde. Um 16.61 Uhr machten sich dann die 19 Zünfte auf den Weg durchs Dorf, welche durch die vielen Musikgruppen mit närrischem Liedgut begleitet wurden. Im Gasthaus, in der Gerbe und in den verschiedenen Besenwirtschaften nahm dann das närrische Treiben vollends an Fahrt auf. Der HOTABO, das kleine Narrentreffen unserer Gesamtgemeinde, wurde am Sonntag ebenfalls mit einem Zunftmeisterempfang begonnen, auf den dann gleich anschließend der gemeinsame Umzug folgte. Wer am Samstag noch nicht alles Pulver verschossen hatte, war natürlich nochmals in den einzelnen Etablissements im Dorf unterwegs. Gerade die Besenwirtschaften welche mit unglaublich viel Liebe und zeitlichem Aufwand für diese zwei Tage hergestellt wurden, gaben dem Fest diesen einmaligen Charme. An dieser Stelle gebührt dem Narrenverein mit ihrer Vorstandschaft, sowie Allen die zum Gelingen beigetragen haben, ein großes Lob, Anerkennung und ein herzliches Dankeschön, für diese große Leistung.
Ortsverwaltung Billafingen